Zeitgemäße Partnerschaft

Zeitgemäße Partnerschaft

Von Natur-Botschaften, Diskusscheiben und Qualitätskontrollen

Wer Laimer auf Instagram folgt, weiß: Das italienische Uhren-Designerlabel verkörpert wilde Natur, die Sehnsucht nach individuellem Leben und Freiheit, und strebt nach dem Erhalt unserer wunderschönen Welt. Es handelt sich nicht nur um ein Produkt aus Holz. Es ist nicht nur das Verkaufen und Vermarkten eines stylischen Accessoires. Hinter Laimer steckt um einiges mehr als das: Laimer fungiert auch als „Botschafter“ und liefert Messages. Um diese zu verbreiten, arbeitet das junge Unternehmen mit einigen Partnern zusammen, die dieselbe Philosophie der Nachhaltigkeit leben

Die „Naturschutzmacher“

Kein Wunder, dass Laimer beispielsweise den Nabu zum Partner gewählt hat … Der Naturschutzbund nennt sich selbst auf seiner Website „Naturschutzmacher“ und schnell wird klar: Der mitgliederstärkste Umweltverein Deutschlands ist alles andere als träge! Die ehrenamtlich Aktiven engagieren sich für den Schutz der Artenvielfalt und Lebensräume, für saubere Luft, gutes Wasser, gesunde Böden und die bewusste Nutzung von Ressourcen.

„Guten Tag, ich bin Ihr Baum“

Apropos bewusster Umgang mit Ressourcen: Laimer verwendet für die Herstellung seiner Produkte ausschließlich FSC-zertifizierte Hölzer, die anderweitig schon mal genutzt wurden. „Upcycling“ nennt man diese Art der Neuverwertung von eigentlichen Abfallprodukten.
Es ist also naheliegend, dass Laimer auch mit Mama Earth korrespondiert: Mit ökologisch-sozialen Projekten und professionellem Holzinvestment hilft diese Organisation dabei, gerodete Waldflächen wieder aufzuforsten. Dort, wo früher Großkonzerne gewütet haben, wird der Natur geholfen, sich selbst zu helfen – und neu zu wachsen: So beteiligte sich Laimer vor einiger Zeit an einem Mama Earth Social Media-Projekt, bei dem für jeden geteilten Facebook Beitrag ein Baum gepflanzt wurde. Mit großem Erfolg!
Auch mit der Aktion „mytree“ unterstützt Laimer die staatlich anerkannte Foundation. Seit 2016 kann man mit der Laimer Geschenkkarte einen identifizierten Baum erwerben. „Guten Tag, ich bin Ihr Baum“ steht darauf, zudem zeigt das Baumfoto die Koordinaten des Pflanzpunktes Ihres Baumes auf Google Earth.
Kellerei Kaltern - Uhr vom Fass
Dass für Laimer kein Baum gefällt wird, wissen wir nun ja bereits. Aber es ist schon eine sehr spezielle Transformation, wenn aus einem Weinfass plötzlich eine schmucke Armbanduhr wird! Als die Laimers die Kellerei Kaltern für eine Zusammenarbeit angefragt haben, war diese mehr als begeistert. Uhr sei Dank, kann man da nur sagen, denn seither gibt es sie: Die Holzuhr Wine Editionx wird aus den Fässern des Cabernet Sauvignon Riserva Doc 2015 „quintessenz“ angefertigt und macht die Partnerschaft mit der Kellerei Kaltern zu einer ganz außergewöhnlichen!

Laimers persönliche Bestweite

Außergewöhnlich ist auch folgende Kollaboration. Denn was soll eine Diskusscheibe denn schon mit einem Label wie Laimer zu tun haben? Nicht viel würde man meinen – hat sie aber doch! Laimer sponsert nämlich unter anderem den Diskuswerfer, 13-fachen Nationalchampion und Olympiateilnehmer Hannes Kirchler !Neun Goldmedaillen holte sich der Meraner bei den "Assoluti" und zudem zwei Goldmedaillen bei den Winter-Italienmeisterschaften. Eine Wahnsinns-Leistung! Ach ja … Kirchlers Bestweite liegt übrigens bei 65,01 Metern. ;) Auch mit Sportlern und Vereinen kooperiert Laimer also und unterstützt somit einige junge, aufstrebende Landsleute in ihrem Werdegang.
Eine Partnerschaft weit über die Grenzen hinaus
Keine dieser Zusammenarbeiten aber würde ohne die „Laimer-Geburtsstätte“ existieren. Dazu müssen wir einen Sprung machen, einen Sprung weit über die Grenzen unseres Landes hinaus, bis nach Asien, wenn wir ganz genau sein wollen. Einige Rohstoffe, die für die Herstellung der Produkte benötigt werden, schickt Laimer nämlich genau dorthin in die Produktion: den Laaser Marmor, die Weinfässer der Kellerei Kaltern, Swarovski Steine und Apfelholz. Der Rest wird meist vor Ort gekauft. Um die Produktion fortwährend zu überprüfen, ist ein Laimer-Mitarbeiter direkt dort beschäftigt, der regelmäßige Qualitätskontrollen durchführt. Mindestens einmal im Jahr ist auch der Chef persönlich vor Ort, um sich zu überzeugen, dass alles nach Vorschrift verläuft, die Arbeitsbedingungen ok sind und die Produktionsstätten den Sicherheits- und Gesundheitsstandards entsprechen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Qualität der Holzaccessoires auch schon hier gewährleistet ist. Ja, Laimer ist mehr als „nur“ Uhren, Schmuck und Sonnenbrillen … und seine Partnerschaften sind mehr als nur eine Partnerschaft. Gemeinsam sind sie eine Bewegung. Ein Support. Eine Lebenseinstellung. Vor allem aber verkörpern sie den Wunsch nach ökologisch-modernem Lifestyle.
Besuche uns online oder in unserem Woodstore und sei auch DU Teil der Laimer-Bewegung!

Dietro Laimer c’è molto di più: Laimer funge anche da “ambasciatore” e trasmette un messaggio speciale. Perché l’impatto di questo appello sia maggiore, la giovane azienda collabora con diversi partner commerciali che condividono la stessa filosofia di sostenibilità.

Il custode della natura

Parlando di uso consapevole delle risorse: Laimer utilizza solo legni certificati FSC per la produzione dei suoi prodotti, che sono stati utilizzati in altri modi. "Upcycling" è il nome dato a questo tipo di riciclaggio dei prodotti di scarto effettivi.

“Ciao, sono il tuo albero”

A proposito di uso ponderato delle risorse. È proprio per questa ragione che Laimer ha deciso di impiegare solo legni certificati FSC che sono stati precedentemente utilizzati per la fabbricazione degli altri prodotti. Questo tipo di riciclo degli scarti prende il nome di “upcycling”. Ed è naturale che Laimer sia in contatto anche con Mama Earth: attraverso progetti ecologici e sociali ed investimenti nel settore del legno, questa organizzazione aiuta a ripopolare le aree forestali disboscate. Dove un tempo imperversavano le multinazionali, oggi la natura viene aiutata a rigenerarsi. E a crescere. Qualche tempo fa Laimer ha partecipato ad un progetto social media sponsorizzato proprio da Mama Earth. Per ogni contributo condiviso su Facebook è stato piantato un albero. E il successo è stato enorme! Laimer sostiene la fondazione riconosciuta a livello nazionale anche attraverso la campagna “mytree”. Dal 2016 è possibile acquistare un albero identificato grazie allacarta regalo Laimer . Sulla tessera c’è scritto: “Ciao, sono il tuo albero” e la fotografia mostra le esatte coordinate di Google Earth in cui è
La Cantina Kaltern. Una botte che segna l’ora.
È risaputo che la produzione di Laimer non comporterà mai l’abbattimento di un albero. Eppure, si tratta di una trasformazione davvero speciale, quando una botte di vino diventa improvvisamente un bell’orologio da polso! Quando gli amministratori di Laimer hanno chiesto alla cantina di Caldaro di collaborare, i gestori si sono dimostrati più che entusiasti dell’idea. E da allora possiamo brindare a questo cronografo: perché l’Orologio in legno Wine Edition è nato proprio da questa cooperazione. È stato realizzato con le botti di Cabernet Sauvignon Riserva Doc 2015„quintessenz“ e rende la collaborazione con la Cantina Kaltern davvero straordinaria!


Il record personale di Laimer

Anche la cooperazione che vi stiamo per presentare è a dir poco eccezionale. Perché cosa potrà mai avere a che fare un disco con un marchio come Laimer? A primo acchito si direbbe ben poco, eppure il legame è molto più stretto di quanto si possa immaginare! Laimer, infatti, sponsorizza, tra gli altri sportivi, anche Hannes Kirchler, un discobolo italiano 13 volte campione nazionale e atleta olimpionico>! L’atleta meranese ha vinto nove medaglie d’oro agli “Assoluti” e due medaglie d’oro ai Campionati Italiani Invernali. Una performance stratosferica! Per spiegare il suo talento basta dire che il record di Kirchler è di 65,01 metri. ;) Laimer collabora anche con altri atleti e club sportivi in questo modo sostiene la carriera di alcuni giovani talenti italiani.


Una cooperazione che va ben oltre i confini nazionali

Eppure nessuna di queste collaborazioni esisterebbe senza il “luogo che ha dato i natali a Laimer”. Per capire questo dobbiamo fare un salto ben oltre i confini del nostro paese, per la precisione in Asia. È proprio qui, infatti, che Laimer invia alcune delle materie prime necessarie per la produzione dei suoi accessori di design: il marmo Lasa, le botti di vino della Cantina Kaltern, i cristalli Swarovski e il legno di melo. Gli altri materiali vengono normalmente acquistati in loco. Al fine di monitorare continuamente la produzione, un supervisore Laimer ha l’incarico di effettuare regolari controlli di qualità sul posto. Almeno una volta all’anno l’amministratore delegato si reca personalmente in Asia per assicurarsi che tutto proceda secondo i piani, che le condizioni di lavoro siano eque e che gli impianti di produzione soddisfino gli standard di sicurezza e di salute. In questo modo viene garantita anche la qualità degli accessori in legno. Già, Laimer è molto più di orologi, gioielli e occhiali da sole... e i suoi partner commerciali sono più di semplici collaboratori. Insieme creano un movimento. Sono una fonte di sostegno. Un pensiero di vita. Ma, soprattutto, incarnano il desiderio di uno stile di vita moderno ed ecologico.
Visita il nostro Woodstore online e PARTECIPA ANCHE TU alle iniziative di Laimer!