Votre montre en bois précieux
Das u(h)rige Ultental:

Das u(h)rige Ultental:

Dort, wo Laimers Uhr zu ticken begann.

 

Von Lana aus gräbt es sich über 40 km weit in die Landschaft hinter den mehr oder weniger als sieben Bergen des Etschtales: das Ultental. Eines der urigsten Täler Südtirols! Und das mit der größten Waldfläche. Auf vier Ortschaften teilen sich die 2.871 Bewohner auf – und alle vier sind nach ihren Patronen benannt: St. Pankraz, St. Walburg, St. Nikolaus und St. Gertraud. Veronika und Patrick Laimer wuchsen im Dörfchen St. Pankraz auf, genau hier liegen also die metaphorischen Wurzeln der Laimer-Holzuhren – und wenn man’s genau nimmt auch der Stamm, die Äste und die Blätter. Denn das Ultental ist noch heute die Haupt-Inspiration hinter jeder Laimer-Kreation!


Landschaftsbild

 

Buschige Waldhänge, aber auch weite Wiesenflächen zeichnen die Landschaft dieses Tals aus. Und natürlich hohe Gipfel, denn diese Bergwelt ist der Traum so manchen Bergsteigers – der höchste Punkt des Tals ist übrigens das Hasenöhrl mit 3.257 m Höhe. Es befindet sich in der Bergkette, die das Ultental vom Vinschgau trennt. Aber noch etwas zeichnet Ultens Kulisse aus, und das sind die Bergseen: Die meisten davon befinden sich auf über 2.000 m und sind nur zu Fuß erreichbar. Sie liegen see-lenruhig zwischen den Gipfeln und schaffen so einen Wellness-Bereich mitten in den Bergen.


Aktivwelt

 

Zahlreiche Almen bespicken die Berge des Ultentals. Besonders im Sommer heißen sie Besucher mit typischer Südtiroler Kost willkommen – und mit viel Entspannung in der Bergsonne. Da wird selbst die größte Wanderstrapaze gebührend belohnt! Während das Gebiet um die Schwemmalm im Sommer ein Dorado für Wanderer ist, wird es im Winter zum Ski-Hotspot schlechthin: kein Wunder, immerhin ist der Skistar Dominik Paris hier aufgewachsen und hat seine ersten Skischritte gewagt. Ein perfektes Omen also! Selbstverständlich eignet sich das Ultental auch für Skitouren, Schneeschuhwanderungen, Rodelausflüge oder Langlauf-Touren. Da werden glatt Winterträume wahr!


Wer das Ultental schon selbst besucht hat, den wird’s nicht wundern, dass Veronika und Patrick Laimer mit ganzem Herzen an diesem Tal hängen. Heimat, Inspiration und Zufluchtsort ist das Ultental für die beiden Holzuhren-Hersteller. Apropos Holz: Im Ultental stehen auch die drei Urlärchen, die ältesten Nadelbäume Europas, mit einem Alter von über 2000 Jahren. Nicht nur für Laimer war das Ultental also der perfekte Platz, um tiefe Wurzeln zu schlagen!