Ahorn

Ahorn zählt zu den wertvollsten Edellaubhölzern. Das helle Holz ist elastisch, zäh und biegsam, zugleich aber auch hart. Die Jahresringe sind deutlich erkennbar daher kommt die einzigartige Maserung.


Sandelholz

Sandelholz hat grobe, gewundene und gekreuzt verlaufende Fasern und ist mit harzglänzenden Kanälen durchzogen. Dem süßlich-holzigen Duft wird nachgesagt, dass er unseren Organismus erwärmt und beruhigend wirkt. Nervöse Menschen finden durch Sandelholz leichter zu einem tiefen und erholsamen Schlaf.


Zürgelbaum

Der Zürgelbaum ist ein zehn bis 25 Meter hoher Baum mit breit ausladender Krone. Das dunkelbraune bis rötliche Holz ist hart und elastisch und wird seit jeher zur Herstellung von verschiedenen Produkten verwendet.


Zebrano

Zebrano wird bis zu 40 m hoch. Das Kernholz ist graubraun, matt glänzend und mit dunkelbraunen Streifen durchzogen, wodurch ein Zebramuster entsteht. Zebrano ist sehr hart und witterungsfest, dennoch bleibt das Holz elastisch.


Eichenholz

eiche.png

Eichenholz ist robust und bekannt für seine Haltbarkeit. Das graugelbe bis gelbbraune Kernholz unterscheidet sich farblich vom umgebenen Splintholz. Die Jahresringe sind bei Eichenholz deutlich erkennbar und geben ihm eine gleichmäßige Maserung, die durch sehr feine oder breite Strahlen geprägt ist.


Olivenholz

Der traditionell mediterrane Baum zeigt viele Farbtöne und Muster. Das Spektrum reicht von Gelb – Braun – Grün bis hin zu Rot. Das Holz ist sehr dekorativ, durch die unregelmäßige dunkel/hell Maserung. Die Struktur ist ebenmäßig und fein, zugleich auch sehr dicht, hart und witterungsresistent.


Rosenholz

Rosenholz hat nichts mit Rosen oder Rosenstöcken zu tun, das Holz des 10m hohen Laubbaumes hat frisch geschnitten einen Rosen-ähnlichen Duft, daher der Name. Es ist sehr hart, dicht und spröde. Eine Besonderheit ist die außergewöhnliche Farbe des Holzes: Hellbraun – gelblich – rosa.


Ebenholz

Ebenholz gehört zu den schönsten und wertvollsten Holzarten auf der Welt. Das dunkelgraue bis schwarze Kernholz unterscheidet sich deutlich vom gelb-grauen Splintholz. Die Struktur ist ebenmäßig und fein und zugleich auch hart und schwer und witterungsbeständig.


Apfelholz

apfelholz.png

Das dunkle Kernholz des Apfelbaums ist von rotbrauner bis brauner Farbe, der Baum wird zwischen 10m und 15 hoch. Obstbäume liefern durchweg sehr geschätzte dekorative Hölzer und zählen ausnahmslos zu den so genannten Edelhölzern.


Weinholz

Weinholz.jpg

Zunächst wurden zur Weinbereitung Fässer verschiedener Holzarten verwendet, aber mit der Zeit stellten die Kellermeister fest, dass nur Fässer aus Eichen- und Kastanienholz den Weinen, die darin lagern, geeignete Aromastoffe geben. Die Barrique Fässer, die wir für unsere Uhren verwenden, werden aus Eichenholz gefertigt und in Ihnen lagert der Cabernet Sauvignon Riserva DOC 2015 „quintessenz“ der Kellerei Kaltern.


Mangoholz

Weinholz.jpg

Mangoholz ist ein Folgeprodukt der Mango-Obstproduktion: Auf großen Plantagen wachsen die Obstbäume, bis sie nach ca. 15 Jahren gefällt werden. Das Hartholz zeigt eine klare, frische Optik - relativ hell und doch strukturiert.


Teakholz

Weinholz.jpg

Teak zählt zu den sogenannten Edelhölzern, die sich neben ihren technischen Eigenschaften durch eine besonders schöne Farbgebung, Struktur und Maserung auszeichnen. Das dunkle, goldbraune Kernholz dunkelt an der Luft nach und weist meist einen geraden Faserverlauf bei grober und ungleichmäßiger Textur auf.


Walnussholz

Weinholz.jpg

Das hochwertige Walnussholz schimmert schwarz - bis mattbraun und glänzt häufig rötlich. Es ist von unterschiedlich breiten Adern durchzogen und sehr hart, zäh, schwer und formstabil.