Zurück zum U(h)rsprung

Back to the woods

Dreht man die Uhr etwas zurück, dann stellt man fest, dass Veronika und Patrick Laimer zwar schon immer aus verschiedenen Hölzern geschnitzt waren, lustigerweise aber vor vielen Jahren auf dem gleichen Holz gesessen haben: auf jenem der Schulbank nämlich. Die beiden kennen sich also schon eine ganze Weile und erzählen mir ganz offen, dass ihnen schon immer klar war, dass sie niemals einen „normalen“ Job haben, sondern irgendwann einmal etwas Besonderes erschaffen würden. Die Liebe zur Natur und zum Rohstoff Holz ist ihnen in die Wiege gelegt worden - kein Wunder, bei den Wurzeln: Der Laimer Gründer und seine Frau stammen beide aus dem u(h)rigen Ultental - dort wächst man mit Mutter Natur sozusagen auf! Schon als kleine Kinder sind die Zwei durch den Wald getapst. Und einige Jahre später? Ja, da haben sie - wie klassische, kleine Start-up-Unternehmen das eben so machen - zuhause am Küchentisch begonnen, die Idee, die Patrick „einfach mal so gekommen ist“, gemeinsam zu entwickeln.

„Weißt du noch, die Waschküche war unser Lager, unglaublich“, erinnert sich Veronika, „es hat sich so viel verändert seit damals, und doch so wenig.“

 

Make a difference

Trotzdem haben beide vor diesem großen Schritt eine klassische Berufswahl getroffen: Patrick arbeitete über zehn Jahre als Tischler und Veronika stand ebenfalls schon immer hinter dem Holz - als Gastronomiefachfrau hinter der Theke im elterlichen Betrieb nämlich. „Viele Kompetenzen aus dem Gastro-Bereich kann ich auch heute noch optimal nutzen“, sagt sie. „Ich kommuniziere unheimlich gerne mit Menschen und liebe es, unsere Produkte kreativ und spannend zu präsentieren.“ Veronika ist quasi das Uhrwerk des Betriebs,nämlich u(h)r-schlagfertig, u(h)r-taff und u(h)r-mäßig vom Fach: Organisation, Social Media Marketing und Kundenkontakt sind ihre Stärken. Patrick hingegen liebt den wagemutigen Sprung ins kalte Wasser – und den auf die Karriereleiter. Er sei ein „Macher“, erzählt er von sich selbst: Meist traue er sich viel und lege einfach los, ohne großartig darüber nachzudenken. Dies sei seine Stärke: „Ich bin froh, dass ich immer zuerst mache und erst hinterher denke und passende Lösungen finde, ansonsten hätte ich es wohl nie so weit geschafft.“ Müsste Patrick sich mit einer Uhr aus seinem Sortiment vergleichen, so verrät er augenzwinkernd, fiele seine Wahl auf das Modell Rafael  - die größte Uhr im Sortiment. „Groß denken, weit denken, kreativ denken, ja, genau das ist Patrick“, bestätigt auch Veronika mit einem Lächeln. Veronika und Patrick lassen sich nicht verbiegen – sie sind eben echte Ultner. Und genau dort, mitten in den dichten Ultner Nadelwäldern, wo man trotz Armbanduhr so manches Mal die Zeit vergisst, liegt er nun, der wahre U(h)rsprung des tickenden Gesamtkunstwerks Laimer. Vor allem aber liegt er in den Herzen von Veronika und Patrick.